A A A

Die Interregionale Blutspende SRK

Die Versorgung der Regionen Bern, Waadt und Wallis mit Blutprodukten ist unser Auftrag. Unsere Kernkompetenzen sind die Beschaffung, Verarbeitung, Testung und Bereitstellung von Blutprodukten sowie die im transfusionsmedizinischen Bereich notwendige Diagnostik und Beratung.

Die Interregionale Blutspende SRK AG ist eine nicht-gewinnorientierte (non-profit) Organisation. Zusammen mit 10 weiteren Regionalen Blutspendediensten der Schweiz sind wir Mitglied des Blutspendedienstes des Schweizerischen Roten Kreuzes (BSD SRK AG).

Zahlen

7 Zentren - 350 Mitarbeitende - 700 mobile Blutspendeaktionen - 95'000 Vollblutentnahmen pro Jahr - 80'000 aktive Spendende - 450 ml werden bei einer Vollblutentnahme entnommen - 45 Minuten dauert eine Spende - 300 Spenden benötigen wir täglich

Mission - unser Auftrag

Unsere Mission ist das Sicherstellen der Versorgung von Patienten und Kunden mit Blutprodukten und transfusionsmedizinischen Dienstleistungen nach heutigen Wissensstand.

«Wir sorgen dabei für eine wirksame sowie langfristige Sicherung der Blutversorgung.»

Zentral bei der Erfüllung unseres Auftrags sind:

  • die hohe Qualität unserer Arbeit und sowie die Sicherheit und Wirksamkeit
    unserer Produkte und Dienstleistungen
  • die aktive Zusammenarbeit mit unseren Partnern
  • unsere kompetenten und engagierten Mitarbeitenden
  • die Sicherung der Wirtschaftlichkeit unserer Organisation

Vision - unser Ziel

«Wir sind der prägende Blutspendedienst und in unserer Branche als Referenzorganisation anerkannt.»

Zentral bei der Erfüllung unserer Vision sind:

  • das Wohl der Patienten und der Spendenden
  • die starke Kundenbindung und die gepflegten Partnerschaften
  • die Zukunfts- und bedarfsorientierte Angebotspalette
  • die leistungsfähige und agile Organisation

Geschichte

1949 Eröffnung des Zentrallaboratoriums (ZLB) der Schweizerischen Armee in Bern.
1950 Gründung und Eröffnung des Blutspendezentrums in Lausanne an der Avenue Vinet 38 durch die SRK-Sektion Lausanne.
1951 Der Bund erteilt mittels Gesetzesbeschluss dem SRK den Auftrag, die Blutversorgung in der  Schweiz sicherzustellen. In Bern wurde dem damaligen Blutspendedienst Sektion Bern-Mittelland und dem ZLB der Auftrag der Versorgung erteilt. Die Sektion Bern-Mittelland verarbeitete das Blut zu transfusionsfähigen Produkten. Das ZLB hingegen erzeugte vor allem Medikamente aus dem  Blutplasma.
1963 Gründung und Eröffnung des Blutspendezentrums Sitten durch die lokale SRK-Sektion und das
Spital Sitten.
1994 Der Regionale Blutspendedienst SRK Waadt löst sich von der SRK-Sektion Lausanne und wird zur
unabhängigen Stiftung.
1998 Gründung der Stiftung des Regionalen Blutspendedienstes SRK Wallis.
1999 Da sich im ZLB in Bern die industrielle Herstellung von Medikamenten immer mehr vom humanitären Auftrag des SRK entfernte, entschied das SRK, den «pharmazeutischen Teil» des ZLB an die heutige CSL Behring AG zu verkaufen. Aus dem «humanitären Teil» entstand die Non-Profit-Aktiengesellschaft «Blutspendedienst SRK Bern AG».
2005 Das Blutspendezentrum Sitten zieht in einen speziell erbauten Gebäudetrakt des Zentralinstitut der Spitäler (ZIS) Wallis.
2015 Gründung und operativer Start der Interregionalen Blutspende SRK AG, hervorgegangen aus den Blutspendediensten Bern und Waadt.
2017 Integration des Regionalen Blutspendedienstes SRK Wallis in die Interregionale Blutspende SRK AG.

Unsere Standorte

Unser Verwaltungsrat

weiter zu den Portraits

Unsere Geschäftsleitung

weiter zu den Portraits

Unser Leitbild


Leitbild ansehen
 (PDF) 

Lagerbestand (Prognose)

A+
A-
B+
B-
0+
0-
AB+
AB-

Nächste Blutspendeaktion