A A A

-> Aktuelle Informationen vom 1.4.2020, 9:00

Die geplanten Blutspendeaktionen finden weiterhin statt.
Die Blutspende-Zentren im Kanton Bern und Waadt sind normal geöffnet.


Wallis: Aktuell sind die Blutspende-Lokale in den Walliser Spitälern geschlossen. Um die Sicherheits- und Abstandsvorgaben des BAG optimal umzusetzen, wurden grössere Entnahmeaktionen ausserhalb von Spitälern organisiert.

Die Blutversorgung ist gesichert - es ist aber weiterhin wichtig Blut zu spenden.

Wir stellen durch verschiedene Massnahmen sicher, dass Sie im sicheren Rahmen Blutspenden können.

Bitte für Zentrumsspenden Wunschtermin online reservieren

Sicheres Blutspenden trotz Coronavirus

Blutspenden im sicheren Umfeld
Gemäss den Erläuterungen zur Verordnung 2, Fassung vom 16. März 2020 gelten Blutspendeaktionen nicht als Veranstaltung. Dieser Betrieb muss somit unter Einhaltung der Vorgaben des BAG aufrecht erhalten bleiben.

Der Interregionalen Blutspende SRK ist es ein grosses Anliegen, dass Blutspenden weiterhin für alle Beteiligten in einem sicheren Rahmen stattfindet. Deshalb befolgen wir strikt die Weisungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und Blutspende Schweiz SRK. Wir haben aus diesem Grund verschiedene Massnahmen initiiert, um die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen.

Nur gesunde Personen spenden Blut
Zum Schutz von Spendern und Empfängern lassen wir nur gesunde Personen Blut spenden.

Wir bewegen uns also, im Gegensatz zu Spitälern und Arztpraxen, primär im Umfeld von gesunden Menschen ohne Krankheitssymptomen. Dies soll auch unter den aktuellen Umständen so bleiben.

Deshalb wurden verschiedene Massnahmen implementiert:

- Im Vorfeld werden Spender über die aktuellen Regelungen informiert. Während der Spende erhalten die Spender ausserdem ein Informationsblatt (PDF) .

- Vor dem Entnahmelokal wird eine Triage durchgeführt, bei der Personen mit Erkältungs- und Grippesymptomen frühzeitig zurückgewiesen werden. 

- Es werden Desinfektionsmittelspender beim Empfang aufgestellt, damit jede Person ihre Hände desinfizieren kann.

- Spezielle Informationen sorgen für die Einhaltung der Abstandsregeln. Aufgrund dessen kann es zu verlängerten Wartezeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

- Fortlaufende Oberflächendesinfektion

Was Sie vor einer Blutspende beachten sollten
Wenn Sie gesund sind und keine der oben genannten Symptome haben, dürfen sie Blut spenden.
Sind Sie eine besonders gefährdete Person oder über 65 Jahre alt, kommen Sie nicht zur Blutspende.

Eine Blutspende ist nicht erlaubt, wenn Sie:
- Sich krank fühlen 
- Innerhalb der letzten 2 Wochen Erkältungs- oder Grippesymptome hatten
- Innerhalb der letzten 2 Wochen engen Kontakt zu Patienten mit einer bestätigten Coronavirusinfektion - hatten
- Innerhalb der letzten 4 Wochen eine bestätigte Coronavirusinfektion hatten  

Was Sie nach erfolgreicher Blutspende beachten sollten
Bitte melden Sie sich sofort über die Nummer 031 384 22 60 (24h), wenn Sie innerhalb von 2 Wochen nach der Blutspende erkranken.

Gut zu wissen
Blutspenderinnen, Blutspender und Personal halten sich strikt an die  Hygienemassnahmen des BAG («So schützen wir uns»):

- Abstand halten
- Gründlich Hände waschen
- Hände schütteln vermeiden
- In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
- Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben
- Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation

Weitere aktuelle Informationen zur Coronavirus-Infektion finden Sie unter: www.bag.admin.ch

Information für Spender aus dem Kanton Luzern:
Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in China inkl. Hongkong, Südkorea, Iran, Italien und Singapur aufgehalten haben, dürfen nicht an Blutspende-Aktionen teilnehmen.

Lagerbestand (Prognose)

A+
A-
B+
B-
0+
0-
AB+
AB-

Nächste Blutspendeaktion