A A A

Mitteilung

In der Schweiz beruht das Blutspenden auf freiwilligem und unentgeltlichem Engagement und auf Vertrauen. Nach der Entnahme wird das Blut weiterverarbeitet und direkt an die Spitäler geliefert. Es ist für Patientinnen und Patienten in der Schweiz bestimmt, die auf die Transfusion von

Erythrozytenkonzentrat (rote Blutkörperchen), Blutplättchen oder Plasma angewiesen sind. Allerdings ist der Bedarf an Plasma für die Transfusion geringer als der Bedarf an anderen Blutprodukten. Deshalb werden etwa 70 bis 80% des Plasmas für die Herstellung von Medikamenten verwendet, die zur Behandlung von Blutgerinnungsstörungen sowie bei Krankheiten des Immunsystems benötigt werden. Wenn Sie den medizinischen Fragebogen zur Spendetauglichkeit ausfüllen, können Sie wählen, wie das von Ihnen gespendete Blut eingesetzt werden soll: Sie können uns gestatten oder untersagen, Produkte aus diesem Blut zu anderen Zwecken als den oben beschriebenen zu verwenden. Dabei geht es um Blutprodukte, die von den Spitälern nicht benötigt werden oder die vernichtet werden müssten. Falls Sie Ihre Zustimmung erteilen, werden diese Produkte unter anderem für Forschungsprojekte, für die Herstellung von Medikamenten oder Reagenzien oder für das Kalibrieren von medizinischen Geräten verwendet. Im Vordergrund steht immer, die Qualität und Zuverlässigkeit der Behandlung kranker Menschen zu verbessern. Aufgrund der markanten Fortschritte in der Medizin stellen wir fest, dass der Bedarf an Blutprodukten in den Spitälern abnimmt. Gleichzeitig sind jedoch oft längere Abstände zwischen den einzelnen Blutspenden notwendig – entweder zur Gewährleistung der Sicherheit der Blutprodukte oder aus Gründen, die mit Ihrer Gesundheit oder der heutigen Lebensweise zusammenhängen. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Versorgung der Spitäler jederzeit

sicherstellen. Helfen Sie uns, den Bedarf zu decken!

Ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement und Ihre positive Reaktion auf unsere Einladung.

Aktueller Blutvorrat

A+
A-
B+
B-
0+
0-
AB+
AB-

Nächste Blutspendeaktion